top of page

Cristallina Marmor

Allgemein:

Der Marmor von Peccia, der in einem abgelegenen Tal des Valle Maggia zu finden ist, erlangt einen Ruf als hochwertiges Material, vergleichbar mit dem berühmten Marmor von Carrara oder den edelsten Sorten aus Griechenland. Die chemische Zusammensetzung des reinen Kalzit-Marmors von Peccia ähnelt sogar stark derjenigen der feinsten Marmorgesteine aus Griechenland, insbesondere denen von Paros. Das faszinierende Glitzern und der unvergleichliche Glanz des Peccia Marmors entstehen durch die geschickte Lichtreflexion an den Spaltflächen der bis zu 2 mm grossen Kalzitkristalle. In Bezug auf die Farbvielfalt präsentiert sich der Peccia Marmor in einer Palette von Weiss bis Grau, oft mit feinen grünen, blauen oder zartrosa Bänderungen, die ihm eine besondere Ästhetik verleihen.

Entstehung:

Marmor ist das Resultat von geologischen Umschichtungen und Umwälzungen, die über Jahrmillionen vor sich gegangen sind. Kalkmassen, die sich in der Triaszeit (vor 200 Millionen Jahren) angesammelt hatten, wurden bei der Bildung der Alpen zusammengepresst und durch enormen Druck erhitzt. Durch die Metamorphose entstand ein hartes, kristallines Gestein. Der Prozess, durch den dieser Marmor entsteht, beginnt mit der Ablagerung von Kalksedimenten, die im Laufe von Millionen von Jahren unter enormem Druck und Hitze metamorphosiert werden. 

Bedeutung:

Der Marmor von Peccia, wie viele andere Marmorsorten, trägt verschiedene symbolische Bedeutungen. Marmor als Material wird oft mit Luxus, Eleganz und Hochwertigkeit assoziiert, da es seit Jahrhunderten in der Bildhauerei, Architektur und Innenausstattung für seine Schönheit und Haltbarkeit geschätzt wird. Aufgrund seiner Entstehung durch geologische Prozesse über Millionen von Jahren kann Marmor auch als Symbol für Beständigkeit, Stabilität und Zeitlosigkeit betrachtet werden. In der Antike wurde Marmor oft mit Göttlichkeit und Unsterblichkeit verbunden, da es oft in Tempeln und Skulpturen für Götterfiguren verwendet wurde. Heutzutage wird Marmor auch mit Reinheit und Klarheit assoziiert, da seine natürlichen Farben und Maserungen eine Art Ruhe und Harmonie vermitteln können. Daher könnte der Marmor von Peccia, mit seinen einzigartigen Eigenschaften und seiner Geschichte, als Symbol für Eleganz, Beständigkeit und ästhetische Schönheit betrachtet werden.

Es wird angenommen, dass Marmor negative Energien absorbiert und positive Schwingungen verstärkt, was ihn zu einem beliebten Werkstoff für spirituelle Praktiken wie Meditation und Feng Shui macht. Darüber hinaus wird Marmor auch mit dem Element Erde assoziiert und soll dabei helfen, eine Verbindung zur Natur und zu den universellen Energien herzustellen. In esoterischen Kreisen wird der Marmor von Peccia, mit seinen einzigartigen Eigenschaften und seiner geologischen Geschichte, als ein Symbol für spirituelles Wachstum, Reinigung und spirituelle Harmonie betrachtet.

Fundort:

Peccia

Region:

Maggiatal – Tessin – Schweiz

Farbe:

weiss, graumeliert, bräunlich

Cristallina Marmor Armband
bottom of page